Reise-Oscar geht an Finnland

Am Polarkreis trifft man nicht nur auf ewiges Eis sondern auch auf atemberaubende Naturphänomene. Finnland ist das waldreichste Land Europas – ganze 86 Prozent der Landfläche sind bewaldet. Mit Glück kann man außerdem einen der 100.000 Elche erspähen. Mit noch größerer Wahrscheinlichkeit begegnet man einem der rund 200.000 angeblichen Helfer des Weihnachtsmannes, den Rentieren. Um Ihr Fernweh zu wecken, haben wir im Interview mit Jyrki Oksanen, dem Repräsentant von “Visit Finland“, über die Besonderheiten Skandinaviens gesprochen.

a-travel-o: Sie haben kürzlich einen Preis gewonnen, um welchen handelt es sich?

Oksanen: Wir haben den Reise-Oscar gewonnen, der in Berlin vergeben wird und die besten Reisefilme auszeichnet. Diesen Preis haben wir für unseren Film über die Nordlichter erhalten, den man auf youtube ansehen kann. Die Nordlichter sind ein Phänomen, das wir oberhalb des Polarkreises haben. Sie haben einen zwölf Jahres Zyklus. Wir sind dieses Jahr im elften Jahr, das heißt, wir werden nächstes Jahr die Besten haben. Wir wollen nun auch die Berliner nach Lappland bringen. Wir sind bereits mit Lufthansa im Gespräch eine Direktlinie von Berlin nach Kittilä einzurichten.

a-travel-o: Warum ist Finnland sonst noch einen Besuch wert?

Oksanen: Wir haben viele schöne Seen mit Ferienhäusern. Dann gibt es Rundreisen zur Mitternachtssonne. Wir haben das Gefühl, dass Skandinavien und Finnland ein beliebtes Reiseziel sind. Das freut uns sehr. Wir heißen natürlich auch alle herzlich willkommen.

a-travel-o: Vielen Dank für das Gespräch.



Kommentar verfassen